Wettbewerb / Studie

Neubau heilpädagogische Schule

Bern

Die drei zweistöckigen Baukörper der HPS entsprechen den drei Hauptfunktionen der Anlage: dem Schultrakt, der Turnhalle und dem Servicebereich. Die klar definierten Kuben sind an eine grosszügige, durchlässige  Begegnungszone angegliedert und bilden zusammen eine in drei Richtungen offene Figur mit Zwischenräumen. Die Begegnungszone verhält sich als ein zum Innenraum verwandelter Teil der Aussenbereiche.
Die drei Baukörper sind jeweils in einer Richtung als durchlässig konzipiert. Die Durchlässigkeit der jeweiligen Kuben variiert jedoch, in Abhängigkeit von deren Inhalt und Funktion. Insbesondere zwischen den Klassenzimmern und der Begegnungszone wird eine Transparenz angestrebt.