Umbau / Sanierung
Wettbewerb / Studie

Gymnasium Strandboden

Biel

Renovation Gymnasium mit Sportanlagen, Biel

Das zwischen 1975 und 1982 realisierte Gebäudeensemble des Schweizer Architekten Max Schlup, ist eine der grössten Mittelschulen des Kantons Bern und ein wichtiges Beispiel zeitgenössischer Architektur. Nach bald vierzig Jahren hatten die Gebäudehülle, Innenausbau und Haustechnik ihre Lebensdauer erreicht. 
Die im Herbst 2016 abgeschlossene Gesamtsanierung, bestehend aus dem Ersatz der Stahl-Glas Fassaden-konstruktion, der gesamten Erneuerung des Innenausbaus und dem vollumfänglichen Ersatz der Haustechnik, sowie der, 2015 in Betrieb genommene Erweiterungsneubau, haben für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte ein zeitgerechtes räumliches Bildungsumfeld geschaffen. 
Das präzise in die weitläufige Parkanlage gesetzte Ensemble, ursprünglich aus drei scheinbar schwebenden Hauptbauten und einer Fünffachturnhalle bestehend, fasziniert durch Grosszügigkeit und schlichte Eleganz. Dabei bleibt die schiere Grösse der Schule dank dem kreuzförmigen Untergeschoss geschickt verborgen. Lichthöfe kontrastieren die Weite und lenken den Blick von unten in die Pappelreihe und in die mächtigen Solitärbäume des Strandbodens. Im Untergeschoss sind die Räume der Aula und der musischen Fächer beider Schulen angeordnet.